OSN Aktuell

Edel zeichnet Manfred Krug posthum mit Platin aus

Posted by admin (admin) on 25.02.2017 at 17:24
OSN Aktuell >>

 

Edel zeichnet Manfred Krug posthum mit Platin aus

 

 


Feierten Platin (von links): Uschi Brüning, Jonas Haentjes (General Manager Edel) und Fanny Krug (Bild: Michael Ziethen)

 

 

 

 


Mit einem Jazz-Awards in Platin ausgezeichnet: Das ?Auserwählt?-Team um (von links) Wolfgang Schneider, Matthias Bätzel, Uschi Brüning, Fanny Krug, Andreas Bicking, Tom Götze, Rainer Oleak, Katja Bickel, Hans Jochen Hübenthal, Dirk Mahlstedt und Jonas Haentjes (Bild: Michael Ziethen)

 


Hamburg - Am 13. Dezember 2016 erinnerte das Edel-Team im Hause Edel:Kultur mit einem Jazz-Award in Platin für mehr als 20.000 verkaufte Exemplare des Albums "Auserwählt" von Manfred Krug und Uschi Brüning an den Künstler. Die Jazz-Sängerin nahm den Preis zusammen mit Fanny Krug entgegen, der zweitjüngsten Tochter des im Oktober verstorbenen Sängers und Entertainers. Jonas Haentjes, General Manager Edel, freut sich über den Erfolg: "Dass ein Jazzalbum so hohen Anklang findet, ist wirklich etwas Besonderes." 2015 gab es bereits eine Gold-Auszeichnung für das Werk.


Neben Uschi Brüning wurden auch die Musiker und Produzenten Andreas Bicking, Rainer Oleak, Tom Götze, Matthias Bätzel und Wolfgang Schneider sowie das Management von Manfred Krug, Katja Bickel und Hans Jochen Hübenthal von K&V events, und Dirk Mahlstedt, der als damaliger General Manager Edel:Kultur maßgeblich an der Realisierung des Albums beteiligt war, ausgezeichnet.


Im November 2016 entstand zum Gedenken an den verstorbenen Künstler außerdem die Idee, ein Hommage-Album zusammenzustellen. Am 3. Februar 2017 erscheint das Album mit dem Titel "Manfred Krug - Seine Lieder", für das Künstler wie Gunter Gabriel, Stefan Gwildis, Heinz Rudolf Kunze, Jan Josef Liefers, Jan Plewka, Axel Prahl, Die Prinzen oder Bill Ramsey Coversongs von Krug einspielten. Manfred Krug konnte die 13 Lieder noch selbst auswählen und mit dem Künstlerhafen-Label absprechen. Lutz Krajenski produzierte die LP unter Mitwirkung der Manfred-Krug-Band und dem Deutschen Filmorchester Babelsberg.


Dirk Mahlstedt, Geschäftsführer Künstlerhafen erklärt: "Ich möchte mich bei allen beteiligten Mitwirkenden und Lutz Krajenski bedanken, diese Neuausrichtung der Produktion binnen von sechs Wochen mit solch Kräften unterstützt zu haben. Bei aller anhaltenden Traurigkeit freuen wir uns sehr, im Geiste und Sinne von Manfred Krug diese und seine Lieder der Nachwelt mit Hilfe der besonderen Interpretation jedes Einzelnen als einen Nachruf vorstellen zu dürfen."

 


Quelle: MusikWoche - 22.12.2016

 

Back