OSN Berichte

Heiße Schlagerstimmung beim Hafenfest in Berlin

Posted by admin (admin) on 25.07.2014 at 14:47
OSN Berichte >>

 

Heiße Schlagerstimmung beim Hafenfest in Berlin


Mit sehr viel Musik feierte der Ortsteil Tegel in Berlin sein traditionelles Hafenfest. Musik aus vielen Genres wurde an vier Tagen geboten. Darunter auch Sherman Noir und seine Highway Surfers, die mit pfundigen Rock die Besucher begeisterten. Aber die Schlagermusik in vielen Facetten war doch die Hauptmusik bei dem Feste. Denn Schlager ist IN. Deswegen wurde das Hafenfest vom Schlagersender Radio B2 präsentiert.


Auch die Berliner Gruppe Flashback war mit dabei. Sie sangen Songs aus allen gängigen Genres. Sie sind momentan die angesagteste Coverband in Berlin-Brandenburg. Mit ihrer neuen Sängerin Romy Heinicke haben sie nun eine weibliche Frontfrau gefunden, die ihr Repertoire durch diese tolle Stimme noch bunter und besser erscheinen lässt. Am Sonntag war auf der Greenwich Promenade am Hafen dann die große Schlagerparty mit Annemarie Eilfeld, LaVie, Jacky P. und Bernhard Brink.
 

An diesem Sonntagnachmittag schien die Sonne heiß vom Himmel und ein kleiner Wind wehte vom Tegeler See über das Publikum. Hier nun ein paar musikalische Eindrücke von der Schlagerparty.


Jung, schön und sexy ist die dunkelhaarige LaVie und das ist auch ihre Musik. Die junge Sängerin sang einige Lieder aus ihrem ersten kommenden Album. Dazu gehörten die Songs „Sommerkind“, „Neue Ufer“ und „Vergib mir“. Besonders passend zu dem warmen Sommertag passte der Song „Sommerkind“. „Elektrische Gefühle“ war einer der Coversongs von ihr. Sie ist noch neu im Geschäft und hat eine große Zukunft in der Musik.


Blond war Trumpf beim Hafenfest in Tegel. Denn vier Sängerinnen waren sonnenblond. So wie Jacky P., Antje Klann, Annemarie Eilfeld und eine Sängerin der Gruppe Bella Vista. Bella Vista sangen Partyschlager zum Abfeiern, wie auch eigene Titel wie „Vorbei ist vorbei“ und ihre Version von „Sierra Madre“. Die blonde Sängerin Antje Klann war hier auch bei der Party dabei. Hier sang sie nur ihre eigenen Lieder, wie „Du und ich“ und „Dieses Lied im Radio“, oder „Du bist mir so nah“. Denn mit Jacky P. wurde der blonde Reigen fortgesetzt. Die schöne junge Frau mit der charmanten Stimme sang ihre aktuelle Single „Bis tief in die Nacht“. Den Text schrieb der Radio-B2-Moderator Michael Niekammer. Die musikalische Idee hatte Jacky selbst. „Träume sind zum Leben da“ und die neuen Titel „Volles Risiko“ und „Jetzt oder Nie“ wurde den Festgästen präsentiert. Genau so wie ihr „Sommerflirt“, ein Sommertitel vom letzten Jahr. Jacky P. begeisterte das Festpublikum.


Jung, blond und sexy ging es dann mit Annemarie Eilfeld weiter. Der neue Star am Schlagerhimmel sorgte auch gleich für himmlische Musik. Dazu gehörte der Album-Titelsong und Single-Hit „Barfuß durch Berlin“. Der Titel war super passend, denn das Tegeler Hafenfest ist ja ein Fest in Berlin. Annemarie sang auch mit „Seele unter Eis“, was ihr erster Popschlager war, den sie veröffentlichte. Annemarie Eilfeld sang nach ihrem Unfall mit einer Schiene am Arm. „Er steht im Tor“ ist nicht nur ein alter Fußball-Hit von Wencke Myhre, sondern auch als Coverversion der neue Titel von Annemarie Eilfeld. Das Lied ist ein Hit, erst recht nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft.


Dann kam der Schlagertitan zum Zuge. Bernhard Brink musizierte an dem einbrechenden Abend und die Party ging weiter. Bernhard Brink sang seine neuen und alten Hits und war der König an der Hafenkante. Dazu zählte auch sein aktueller Hit „Heimatplanet“. Mit einigen witzigen Kommentaren unterhielt er zwischendurch das Publkikum. Er ist eben ein sehr unterhaltsamer Entertainer und er war genau der richtge Abschluss für das Tegeler Hafenfest.

 

Bericht und Fotoquelle: Hans Peter Sperber

 

Quelle: Hans-Peter Sperber - HPS- Entertainment - 24.07.2014

 

Back