OSN Aktuell

Schlager Kult will sich als Messe für die deutsche Musikszene etablieren

Posted by admin (admin) on 25.02.2017 at 17:30
OSN Aktuell >>

 

Schlager Kult will sich als Messe für die deutsche Musikszene etablieren


Plant unter dem Namen Schlager Kult eine neue Musikmesse: Michael Lange  


Oberhausen - Unter dem Namen Schlager Kult wollen Messeleiter Michael Lange und sein Team Anfang 2018 erstmals einen Branchentreff für die deutschsprachige Musikszene ausrichten. Austragungsort und Termin sind fixiert, nun geht es daran, die Zielgruppe anzusprechen.


Am 10. und 11. Januar 2018 soll die von der Schlager Kult GmbH aus Oberhausen veranstaltete Messe Schlager Kult in der Turbinenhalle in Oberhausen ihre Premiere feiern. "Die Idee für die Messe existierte schon lange in unseren Köpfen", berichtet Michael Lange. Auch die Zielgruppe ist klar umrissen: "Wir möchten mit unserer Messe die deutschsprachige Musikindustrie ansprechen und fördern."


Mitten im Ruhrgebiet, das Lange als starke Region für deutschsprachige Produktionen bezeichnet, soll die Turbinenhalle mit rund 10.000 Quadratmetern Fläche an zwei Tagen von 12 bis 22 Uhr als Anlaufstelle dienen. Für Vorträge und Präsentationen sollen im Rahmen der Messe zwei Bühnen bereitstehen, drei weitere Bühnen bleiben für Künstlerpräsentationen reserviert. Der Name Schlager Kult soll dabei die ganze Bandbreite der Popmusik abdecken und zugleich verdeutlichen, "dass in unseren Augen auch ein Andreas Bourani oder Adel Tawil genauso Schlager machen, wie zum Beispiel Helene Fischer. Eine leicht eingängige deutschsprachige Popmusik", sagt Lange, der Fachbesucher und Brancheninsider von etablierten Unternehmen und Start-ups ebenso ansprechen will wie Produzenten, Studiobetreiber, Künstler und Trendsetter aus dem Bereich der deutschsprachigen Musik.


Es gehe darum, ein Netzwerk zu bieten, das es den Teilnehmern ermögliche, Geschäftsbeziehungen gleich am Nachbarstand oder mit dem nächsten Fachbesucher zu knüpfen: "All die Macher, die in dieser Szene unterwegs sind, haben hier die Möglichkeit, ihr Unternehmen zu präsentieren und das bestehende Netzwerk nicht nur zu pflegen, sondern auch zu erweitern." Der Messeleiter selbst ist ebenfalls im Schlagergeschäft aktiv und kümmert sich mit seiner Koblenzer Firma sa media um das Booking von Künstlern wie Christian Anders, Jörg Bausch oder Jay Khan (Ex-US5).


Erste Rückmeldungen belegen Bedarf


Der Zeitpunkt für die Messe Schlager Kult sei mit Bedacht gewählt: "Durch den Termin Anfang Januar haben unsere Aussteller die Möglichkeit, ihre Künstler- und Musikschwerpunkte für das kommende Jahr der Musikindustrie vorzustellen und dafür eventuelle Geschäftspartner zu finden", ist sich Lange sicher.


Erste Reaktionen aus der Musikwirtschaft seien positiv: "Dass Bedarf für eine solche Messe vorhanden ist, haben die ersten Rückmeldungen gezeigt. Es gibt jetzt schon - obwohl wir die Messe zum ersten Mal veranstalten - Zusagen unter anderem von großen Schallplattenlabels und Verlagshäusern." Namen allerdings will Lange noch nicht preisgeben. Auch erste Nachfragen nach Tickets und Presseakkreditierungen hätten "unsere Erwartungen übertroffen".


Den Ticketvorverkauf will der Schlager-Kult-Messeleiter im März starten. Zum Programm der Messe Schlager Kult soll neben dem Ausstellungsbereich auch ein Kongressprogramm mit für die Branchenteilnehmer relevanten Seminaren gehören, verspricht Lange. "Wir möchten alle unter einem Dach vereinen und somit das immer wichtig werdende 360-Grad- Modell bieten."


Um eine Produktion oder einen Künstler erfolgreich am Markt zu etablieren, müssten in der Musikindustrie "eine Menge Zahnräder" ineinandergreifen, heißt es aus Oberhausen: "Auf der Schlager Kult sind alle dafür benötigten Zahnräder vertreten." Sein Ziel setzt der Messeleiter, der das Branchenevent künftig jährlich ausrichten will, hoch an: "Die Schlager-Kult-Messe wird der neue Leuchtturm der deutschen Musikindustrie."

 

Quelle: MusikWoche - 30.01.2017

 

Back