OSN CD News

Rainhard Fendrich: "Wenn Du Was Willst" und "Das Höchste der Gefühle" - die neuen Radioauskopplungen aus dem aktuellen Album "SCHWARZODERWEISS“

Posted by admin (admin) on 10.03.2017 at 13:34
OSN CD News >>

 

Rainhard Fendrich: "Wenn Du Was Willst" und "Das Höchste der Gefühle" - die neuen Radioauskopplungen aus dem aktuellen Album "SCHWARZODERWEISS“


"SCHWARZODERWEISS" heißt das neue von Rainhard Fendrich selbst produzierte Album. Natürlich hat Fendrich die Songs und Texte geschrieben und hält alle künstlerischen Fäden in der Hand. „Eigensinnig, ich weiß“, sagt er. „Andere Sänger arbeiten beim Songwriting mit großen Teams zusammen, doch das ist nichts für mich.“ Wer das neue Album hört, spürt sofort, wie sehr sich Rainhard Fendrich auch im 36. Jahr seiner Karriere für Klänge und Lieder begeistern kann.
 

Mit der Titelsingle „Schwarzoderweiss“, die auf einem Zitat aus dem Kinderbuch „Der Struwwelpeter“ aufbaut, thematisierte Fendrich bereits schwarz-weißes Schubladendenken und „Schwarzmalerei“.

 
Auf dem neuen Album hat Fendrich aber nicht nur das gesellschaftliche Umfeld im Blick. Wie ein Puppenspieler greift er sich behutsam einzelne Charaktere heraus - die „Graumelierten Herren“ oder die „Sugerdaddies“ – und zeigt ihre Eigenarten auf.
 

Ähnlich aktuell wie „Schwarzoderweiss“ ist auch die neue Radioauskopplung „Wenn Du Was Willst“ mit der utopischen Anfangszeile „Stö da vor, es gibt ka Internet“. So leichtgängig der Song beim ersten Hören erscheint – so klar ist zugleich seine nachdrückliche Botschaft: Wenn du was willst, dann red’ persönlich mit mir, ruf’ mich an oder schreib’ mir einen Brief – aber bitte keine SMS oder WhatsApp-Nachricht. Kaum jemand, der da nicht sein eigenes Nutzungsverhalten für ein paar Augenblicke hinterfragen wird.

 
Mit „Das Höchste Der Gefühle“ öffnet sich Rainhard Fendrich und gewährt seinen Fans einen Einblick in seine Gedankenwelt. Im Text beschreibt er seinen ganz persönlichen Jugendtraum. Den Traum eines 18-jährigen Jungen, der einfach nur Musik machen und auf der Bühne stehen wollte und für seinen ersten Hit noch eine halbe Ewigkeit Zeit hatte.
 

Der Sänger und Liedschreiber beweist auf dem Album nicht nur sein Gespür fürs Songwriting, sondern zeigt eindrucksvoll Haltung. „Ich bin ein Künstler“, sagt er, „für mich ist jedes Lied eine Art Reflexion auf das, was ich beobachte und erlebe. Die Zeit, in der wir leben, gibt mir die Themen vor. Und diese Zeit ist nun einmal alles andere als rosig.“
 


Nützliche Links:
Website: www.fendrich.at
Facebook: https://www.facebook.com/rainhard.fendrich/?fref=ts
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rainhard_Fendrich

 

 

Quelle: Nina Stehr - NETZAGENDA - 18.11.2016

 

 

Back